Eigenkapital.

Für eine Neugründung ist ein gewisses Kapital meist unerlässlich. Dabei gilt es zwei Formen zu unterscheiden: Eigenkapital und Fremdkapital.


Eigenkapital

Neben den eigenen Ersparnissen, zählen Beteiligungen zum Eigenkapital.

  • Keine feste Verzinsung
  • Kein fester Rückzahlungstermin
  • Kapitalgeber wird zu Miteigentümer mit Mitspracherecht

Fremdkapital

Geld auf Zeit, Kapitalbereitstellung eines Gläubigers (z. B. Darlehen)

  • Verzinsung
  • Fristgerechte Rückzahlung zu festgelegtem Zeitpunkt

Bootstrapping

Finanzierung ausschließlich aus eigenen Ersparnissen.

Vorteile

  • Unternehmen meist schlank aufgestellt und effizient
  • Unternehmen in eigener Hand, Erfolg zu 100% eigener Verdienst
  • Kapitalgeber für Expansionsfinanzierung schnell gefunden dank guter Reputation

 

Nachteile

  • Weg zu hohen Umsatzerlösen lang und steinig
  • Unternehmen in eigener Hand, Misserfolg zu 100% eigene Schuld
  • Keine Investoren mit Erfahrungswerten bei der Hand

Accelerator

(lat.: Beschleuniger)

Unterstützung mit Infrastruktur und Know-how während der Umsetzung

Vorteile

  • Umsetzung und Weiterentwicklung der Geschäftsidee mit Hilfe erfahrener Entrepreneurs
  • Netzwerk-Erweiterung durch spezielle Veranstaltungen, Kontakt zu erfahrenen Mentoren und potenziellen Investoren
  • Reputationsgewinn

 

Nachteile

  • Keine Finanzierung
  • Häufig werden Beteiligungen vereinbart

Crowdfunding

Kapital durch Vielzahl kleiner Geldgeber, Gegenleistung: Sachleistung

 

Vorteile

  • Einfache Finanzierung von Kleinbeträgen
  • Bereits in der frühen Entwicklungsphase erfolgreiche Finanzierung
  • Neue Kontakte und Kooperationsmöglichkeiten
  • Projektergebnis kann als Sachleistung dienen und so am Markt getestet werden

Nachteile

  • Keine garantierte Finanzierung
  • Hoher Zeitaufwand: Eigenpräsentation + Status-Berichte für Plattform und Investoren
  • Gefahr der Nachahmung, da Projekt während der Bewerbung im Internet frei zugänglich

Crowdinvesting

Kapital durch Vielzahl kleiner Geldgeber, Gegenleistung: Beteiligung

 

Vorteile

  • Einfache Finanzierung von Kleinbeträgen
  • Bereits in der frühen Entwicklungsphase erfolgreiche Finanzierung
  • Neue Kontakte und Kooperationsmöglichkeiten

Nachteile

  • Investoren erhalten Firmenanteile
  • Hoher Zeitaufwand: Eigenpräsentation + Status-Berichte für Plattform und Investoren
  • Hohe Kommunikationsanforderungen

Business Angel

Beteiligung durch vermögende Privatperson

Vorteile

  • Neben finanzieller Unterstützung auch Know-how, Branchenkenntnisse und Netzwerk-Vorteile
  • Investition bereits in früher Phase

Nachteile

  • Investoren erhalten Firmenanteile, m.E. sogar Mehrheit am Unternehmen
  • Hoher Zeitaufwand für Präsentation der Geschäftsidee

Family Office

Unterform des Business Angels

Verwaltet das Kapital einer vermögenden Familie


Venture Capital (Risikokapital)

Gesellschaften investieren über einen Venture Capital-Fonds

 

Vorteile

  • Investoren bringen Netzwerk mit ein
  • Unterstützung bei Management- und Vertriebstätigkeiten
  • Branchenspezialisierung der Geldgeber

Nachteile

  • Vorlegen erster Erfolge meist Voraussetzung
  • Skalierbarkeit, Einbringen in andere Märkte, notwendige Voraussetzung
  • Auszahlung in Tranchen, Finanzierung an Erreichen von Meilensteinen gebunden
  • Sperrminorität angestrebt

High-Tech Gründerfonds (Unterform des Venture Capital)

Unterstützung junger technologieorientierter Unternehmen


Media for Equity

Statt finanzieller Mittel gibt es Werbeleistungen im Gegenzug für Unternehmensanteile

Sie benötigen Hilfe oder eine Beratung zum Thema Finanzierung, Fördermittel und Zuschüsse?

Das Team der ZFMB steht Ihnen gerne zur Verfügung